QMware kündigt Zusammenarbeit mit NVIDIA und Oracle an, um den Einsatz von hybridem Quantencomputing in der Industrie voranzutreiben

Führender Anbieter von Quantencomputing-Cloud Services nutzt Oracle Cloud Infrastructure zum Testen und Entwickeln eines neuen hybriden Quantencomputing-Dienstes

St. Gallen, Schweiz – 12. März 2024 – QMware gibt heute seine Zusammenarbeit mit NVIDIA und Oracle bekannt. Das Unternehmen zählt zu den Marktführern im hybriden Quantencomputing und bietet Zugriff auf die Technologie über Cloud Services an. Im Rahmen der neuen Kooperation nutzt QMware die Oracle Cloud Infrastructure (OCI), die von tausenden von leistungsstarken NVIDIA A100 Tensor Core GPU-Clusters angetrieben wird, und die NVIDIA Cuda Quantum hybride open-source Quantencomputing-Plattform. QMware entwickelt basierend auf dieser leistungsfähigen Infrastruktur einen innovativen, hybriden Quantencomputing-Dienst für Unternehmen. Eine erste Version des Dienstes wird auf der Oracle CloudWorld London im März vorgestellt.

Der jüngste Quantum Technology Monitor von McKinsey zeigt, dass Quantentechnologien zunehmend erforscht und verwendet werden – die jüngsten Kooperationen von QMware mit Partnern wie NVIDIA sind Zeugnis dieser Entwicklung. Mit dem neuen Service von QMware können Kunden industrielle Anwendungsfälle des hybriden Quantencomputings erforschen. Hybrides Quantencomputing beschreibt dabei die Kombination aus klassischem Hochleistungs- sowie Quantencomputing, die den höchsten heute verfügbaren Standard an Rechenleistung bietet.

Die beschleunigte Rechenleistung der NVIDIA A100 GPUs in Verbindung mit OCI Compute Bare Metal Instances und RDMA-Cluster-Netzwerken bieten QMware eine Vielzahl von Optionen zum Testen und Entwickeln kommerziell nutzbarer Quantencomputing-Anwendungen. Zum Einsatz kommen die Anwendungen unter anderem in Bereichen wie KI und maschinellem Lernen mit Quantenelementen und quantengestützter Optimierung. CUDA Quantum bietet Wissenschaftlern leistungsstarke Simulationswerkzeuge und Funktionen zur Programmierung von hybriden CPU-, GPU- und QPU-Systemen.

Martin Peck, Vice President of Technology Software Engineering bei Oracle, sagte: „Hybrides Quantencomputing hat das Potenzial, die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten neu zu gestalten: wie sie Erkenntnisse aus Daten gewinnen und neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln. QMware ist ein Vorreiter in diesem spannenden Bereich, und wir freuen uns, dass wir die Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Oracle Cloud Infrastructure nutzen können, um sie beim Aufbau hybrider Quantencomputing Services für Unternehmen zu unterstützen.”

CEO und Mitgründer von QMware, Markus Pflitsch,  erklärte: „Wir treten in eine Ära ein, in der das Quantencomputing von der Theorie in die Praxis übergeht. Unsere Zusammenarbeit mit Oracle ist ein großer Schritt auf diesem Weg. Indem wir QMwares Expertise in der Quantentechnologie mit der robusten Cloud-Infrastruktur von Oracle kombinieren, erweitern wir die Möglichkeiten für hybrides Quantencomputing und vereinfachen den Zugang für Unternehmen aller Branchen.”

CTO und Mitgründer von QMware, Georg Gesek, betonte: „Wir bauen ein Ökosystem auf, in dem Entwickler, Forscher und Führungskräfte aus der Wirtschaft zusammenarbeiten können, um das immense Potenzial des Quantencomputings für die Lösung realer Probleme zu erforschen. Die Zukunft des Quantencomputings liegt in seiner Integration in den täglichen Geschäftsbetrieb. Durch diese Zusammenarbeit tragen wir dazu bei, dass diese Zukunft Wirklichkeit wird.”

Tim Costa, Director von Quantum Computing und HPC bei NVIDIA, sagte: “Leistungsstarke Quantensimulationen sind für Forscher entscheidend, um die schwierigsten Herausforderungen im Quantencomputing zu meistern. Durch die Zusammenarbeit mit Innovationstreibern wie Oracle und QMware trägt NVIDIA dazu bei, dass Forscher weltweit Durchbrüche auf dem Weg zu nützlichem, integriertem Quantencomputing erzielen können.”

Über QMware

QMware ist ein führender Anbieter von hybriden Quantencomputing-Cloud Services, der sich auf B2B-Quantum-as-a-Service spezialisiert hat. Die Plattform des Unternehmens verbindet High-Performance-Computing mit fortschrittlichen Quanten-Ressourcen, um die heutigen Hyperscaler-Funktionen zu erweitern. Durch den Einsatz einer hochentwickelten Quanten-Hypervisor-Technologie verwaltet QMware Datenverarbeitungsaufgaben und wählt das am besten geeignete System – klassisch oder quantengestützt – je nach den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Aufgabe aus. Dieser strategische Ansatz macht QMware zu einem wichtigen Wegbereiter für frühe Quantencomputing-Lösungen in der Branche und bedient die wachsende Nachfrage nach überlegener Rechenleistung bei Optimierung, Simulation und maschinellem Lernen. Als Mitglied der SeQuenC-Initiative wurde QMware im Jahr 2022 ausgewählt, die erste Quanten-Cloud für die deutsche Industrie aufzubauen. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter qm-ware.com und LinkedIn.

Markenzeichen

Oracle, Java, MySQL und NetSuite sind eingetragene Marken der Oracle Corporation. NetSuite war das erste Cloud-Unternehmen, das die neue Ära des Cloud-Computing einläutete.

Presse Kontakt

Mira Dechant

VP PR & Marketing bei QMware

Telefon: +41 795105338

E-Mail: mira.dechant@qm-ware.com